Sonntag, 26. Oktober 2014

Adventvorbereitung

Schon mal so als Vorüberlegung und weil schon Lebkuchen angeboten wird, wie wird mein neuer Adventkaldender aussehen???
Auf dem Bild seht ihr den alten, die Kinder wollen ihn immer und immer wieder. Ja, er ist praktisch, weil die Socken viel Geschenke fassen, aber ich will einfach heuer nicht mehr. Im letzten Jahr ließ ich mich schon nochmal überreden, allerdings verwendeten wir ihn als einen von insgesamt 5 Kalendern und wechselten beim Öffnen ab. Wir verwendeten zusätzlich eine kleine Kommode mit einem Steichholzschachtelkalender oben auf, in einer Schublade täglich neue, individuelle Materialvorschläge, ein Fach mit einer soziale Idee und ein Adventbuchbuch, aus dem jeden Tag ein Kapitel gelesen wurde und in den Socken versteckte ich Naschereien und Kleinigkeiten.


Zwei schnelle Ideen mit Seidenpapier.
Immer beliebt und gut für die Feinmotorik, Bügelperlen!
Holly und die überaus erstaunliche Weihnachts-Rettungs-Aktion

Hier geht es zu meiner Rezension des zauberhaften Buches, das allein durch die verschlossenen Seiten alle anderen Adventbücher in den Schatten stellt! Ja, die Kinder müssen die Seiten der insgesamt 24 Kapitel mit einem Brieföffner oder einem Lineal öffnen, um an die Geschichte zu kommen.

Jetzt ist gerade mal Halloween, schon spukt Weihnachten in meinem Kopf herum. Früher konnte ich diese Feste nicht leiden, vorallem zu Weihnachten gab es immer Streit.
Seit ich selbst Kinder habe, versuche ich Feiertage wirklich zu feiern, gemütlich und ohne Stress. Viele Leute, die ich kenne, bereiten alles perfekt vor, kaufen tonnenweise Geschenke und belasten sich selbst mit allen möglichen "Pflichten". Am Festtag selbst sind sie dann total kaputt von den Vorbereitungen, nervlich gereizt und können die Feierlichkeiten gar nicht mehr genießen! Im Notfall bin ich für verschieben, ausschlafen und verspätet genießen.

Vielleicht möchte ja jemand Adventkalender-Ideen in den Kommentaren teilen, oder seine Weihnachtsgewohnheiten beschreiben, ich bin schon gespannt!

Kommentare:

  1. Ja mein Sohn hat auch schon begonnen seinen Wunschzettel zu schreiben. ;-)
    Bei uns ist Weihnachten eigentlich sehr entschleunigt. Adventkalender haben wir auch seit Jahren den selben. Jedes Kind hat einen Weihnachtsbaum aus Holz (mit Stoff überzogen) an dem 24 Dinge hängen. Ein Jahr waren es Säckchen, letztes Jahr waren es kleine Papierengel und diess Jahr werden es sehr wahrscheinlich Sternschachterln werden.
    Dann haben wir immer am Wochenende um den 8. Dez. das große Familienbackwochenende. Der Weihnachtsabend selbst ist sehr gemütlich. Am Vormittag schmücken wir gemeinsam den Baum, dann wird gelesen, gesungen, vielleicht auch noch Tischdeko gebastelt und am Nachmittag gehen wir in die Kindermette und dann ist Bescherung. Wir haben jetzt seit einigen Jahren die Tradition, dass jedes Familienmitglied (wir feiern mit Omas und Opa) nur ein Geschenk unter dem Baum liegen hat. Das finde ich schön, weil so schon im Vorfeld die anderen sich gemeinsam Gedanken machen müssen. Für die Kinder hat sich das sehr positiv ausgewirkt. Sie überlegen sich ganz genau, was wirklich ihr größter Wunsch ist und am Weihnachtsabend ist es unglaublich gemütlich weil diese Reizüberflutung von ich reiße ein Paket nach dem anderen auf, wegfällt.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt aber alles super! Besonders die Idee mit dem einen Geschenk. Wir haben zwar mehrere Geschenke, wegen der Streiterei gehört aber alles allen, auch wenn Dinge dabei sind, die nur für größere oder für sehr kleine Kinder gehören. An den ersten paar Weihnachten als kleine Familie haben die Verwandten jedes Geschenk 3 oder 4 mal gekauft, das fand ich nicht gut, weil keiner darauf aufpasste.
      Danke, dass du deine Bräuche mit uns teilst, ich find eure Art des Feierns sehr interessant.
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  2. I posted about our Christmas traditions last year. We keep them simple and enjoyable. The real fun is in the repeating of them each year!
    I love your window decorations!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I´m curious about your traditions, I have to read your post! The decorations are very easy to craft and nice to look through.

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!