Sonntag, 15. Februar 2015

Drachen zeichnen

Ein tolles Buch, das nicht nur beim Zeichnen unterstützt, sondern auch gut die verschiedenen Perspektiven erklärt. Besonders witzig und dadurch eindrucksvoll finde ich die Erklärung des Fluchtpunktes. Aber seht einfach selbst...







Schritt für Schritt werden die Details aufgebaut.


Ich wusste, bevor wir das Buch geschenkt bekommen haben,
nicht, dass es soviele unterschiedliche Drachen gibt. Interessant!








Weniger witzig, aber verkraftbar, ist die Tatsache, dass sich ein kleiner "Schmierfink" ausgerechnet auf dem fertigen Bild meines Lieblingsdrachens verewigt hat. Inzwischen habe ich gelernt mit solchen Zwischenfällen umzugehen, man kann die Augen schließlich nicht überall gleichzeitig haben. Außerdem wollte der kleine Künstler den Drachen garantiert nur verschönern... Homeschooling macht in dieser Hinsicht wirklich cool und gelassen (denke ich mir auch oft, wenn ich total gestresste Eltern beim Einkaufen beobachte, die ihre Kinder schreiend durch die Gegend zerren).

Kommentare:

  1. Die Erklärung des Fluchtpunktes ist toll und die Drachen sehen phantastisch aus, auch wenn ich bezweifle auch nur irgendetwas drachenähnliches zustande zu bringen, egal wie gut die Anleitung ist. ;-)
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist so witzig! :D
      Die Kinder haben erstaunlich gute Ergebnisse erzielt, leider sind die Bilder in irgendeiner Kiste am Dachboden...
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  2. Ha! Hier im Hause ist gerade dieses Buch heiß begehrt.

    http://www.amazon.de/Schritt-f%C3%BCr-Schritt-Fahrzeuge-zeichnen-Norbert-Pautner/dp/3788635193/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1424002525&sr=8-2&keywords=fahrzeuge+zeichnen+lernen

    27 Stufen einfacher - aber echt toll!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!