Freitag, 12. September 2014

DIY Rechenspiel

Gestern ließ ich euch schon ein bisschen gucken, aber heute wird es ernst!








Die Suppengemüsetasse aus Karton habe ich in der Lieblingsfarbe des "Einmaleins-Opfers" gestaltet, von dem ohnehin unvollständigen Kartensatz haben ich die Zahlen 2-10, jeweils rot und schwarz aussortiert, so ist das kleine Spiel vollständig. Rechenzeichen sind Getränkeflaschenstoppel und die Unterlage ist mit Bucheinbandfolie foliert. Wie beim Tonleiterspiel schon besprochen, kann man ein laminiertes Blatt statt der Schachtel verwenden, wobei die praktische Schachtel bei mir immer gleich zur Aufbewahrung dient.

Das Spiel war ursprünglich zum Üben der Multiplikation gedacht, doch schon beim Basteln meinten die Kinder, dass man mehr Rechenzeichen machen und die Joker (für Ergänzungen!) mitverwenden sollte. Beim Spielen bemerkten wir, dass die Kleinen viele Rechnungen lösen konnten, weil auf den Spielkarten jede Zahl als Anzahl der Symbole dargestellt ist.
Ich hatte eine kleine Idee, aber die Kinder haben sie ausgebaut und perfektioniert!
Zusammenarbeiten ist fantastisch- ich bin sehr glücklich darüber, dass wir die gemeinsame Zeit immer wieder so effizient nutzen und genießen können.

Kommentare:

  1. The joker would work great as the "unknown" variable for algebra equations - I love this!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The kids had the idea to use the joker, not me ;)!
      I´m glad, you like it!

      Löschen
  2. Gefällt mir! Viel Spaß mit dieser tollen Idee!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Toll,wir haben auch einen Zweitklassler.
    Das werden wir bald mal umsetzen!
    Vielen Dank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du die Spielidee brauchen kannst! Liebe Grüße.

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!