Donnerstag, 11. September 2014

Herbstblätter

Im Herbst, bevor die Blätter fallen, ist bei uns jedes Jahr Blätter-Bastelzeit. Wahrscheinlich kennen viele von euch die Ideen schon. Die Ergebnisse erstaunen mich jedes Jahr aufs Neue, außerdem kommen immer ein paar Einfälle dazu. Wichtig ist, dass die Arbeiten schnell erledigt und einfach sind, sodass man sie im Rahmen des Kunstunterichts durchführen kann. Damit der Post nicht endlos wird, stelle ich heute drei einfache Arten vor, die kaum eine Beschreibung benötigen.

Blätter unter ein Blatt Zeichenpapier legen, mit Buntstift oder Ölkreide darüber reiben.



Blätter mit Wasserfarben bemalen.
Einfach so lassen, oder

drucken. (Wir haben eine Gummiwalze verwendet.)
Blätter auflegen, mit Spritzgitter verschiedenfarbig spritzen.


Abdruck von einem vollgespritzten Blatt.
Theoretisch könnte man die Blätter liegen lassen, dann bleibt die Form weiß.

Die Blätterbilder dienten nicht nur der bildnerischen Erziehung, die Kinder wiederholten gleich die verschiedenen Blattformen und zugehörige Pflanzen, sprachen über den Wassertransport in der Pflanze und über Spaltöffnungen. Hinzu kam, dass manche Blätter die Farbe nicht annehmen wollten, weil sie mit einer Wachsschicht überzogen waren.

Welchen Bastelarbeiten sich die Kinder heuer noch widmen werden, weiß ich nicht, die Auswahl läuft meistens ohne mich ab (gigantische Bastelmappe mit allen "Gelber Kleber-Bastelideen", Ausdrucke, Bastelhefte, Bücher, und Pinterest), nur wenn sie Hilfe oder Material benötigen, kommen sie zu mir.

Gestern hatte ich (beim Ausmisten alter, unvollständiger Spielsachen) die Idee zu einem multifunktionellen Rechenspiel, im Nu war es auch schon umgesetzt.
Mehr darüber erfahrt ihr morgen hier!


Jetzt folgt wieder ein Absatz persönlichen, unwichtigen Geplapperes, vielleicht möchte ja jemand seine Erfahrungen teilen oder sonst etwas dazu sagen.
Mal angenommen ich habe eine Idee, dann möchte ich die natürlich sofort zeigen, bevor jemand anderer schneller ist... Der Blätter-Post sollte aber eigentlich eine Fortsetzung bekommen. Ich frage mich, soll ich "Kraut und Rüben"-schreiben oder immer abwechseln (Idee, Vorschule, Lernen, Kunst, Buch, Freebie). Schaffe ich so eine Einteilung überhaupt, oder nervt sie mich früher oder später? Irgendwie finde ich es etwas chaotisch hier, oder kommt mir das nur so vor?... Endlich kann ich meine Einfälle teilen und endlich könnt ihr davon profitieren, das ist das Wichtigste, über eure Meinung bin ich dankbar!

Kommentare:

  1. Also mich stört das was du Kraut und Rüben nennst gar nicht. Ich finde es zeigt einfach wie lebendig Lernen und Leben ist. Ich glaube, ob du darüber strukturierter bloggen willst, ist wirklich eine Entscheidung, die davon abhängt womit es dir besser geht. Für mich selbst habe ich schon vor einiger Zeit beschlossen, ich blogge nur dann, wenn es mich freut, ich Zeit dafür habe und es einfach stimmig ist für mich. Auch bei den Inhalten mache ich das so, weil es mich zum Beispiel stressen würde immer für eine bestimmte Linkparty (aller Creadienstag oder Rums) etwas posten zu "müssen".
    Also ich freue mich einfach von dir/euch zu lesen und wünsche dir, dass du einfach so postest, wie es sich für dich gut und stimmig anfühlt!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anja.
      Du hast recht, es soll keinesfalls eine Verpflichtung sein, das möchte ich auch nicht. Ehrlich gesagt dachte ich, bevor ich anfing zu bloggen, dass sich viel weniger mögliche Themen/Idee anbieten, um darüber zu schreiben. Das Gegenteil ist eingetreten und Unmengen möglicher Beiträge kreisen in meinem Kopf! Wahrscheinlich habe ich deshalb zur Zeit dieses Ordnungsbedürfnis ;).
      Es Beruhigt mich, dass es aus deiner Sicht halb so wild ist!
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  2. We have never done printing with leaves before using paint. We've used mallets to hammer the colour out of the leaves to make a print but never painted them and printed them. Another great idea, Karin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I´m glad you feel fine here, Claire!
      I guess we´ll try your mallet-method, when the leaves are a bit more coloured. It sounds interesting and we have never tried! Thank you for this constructive exchange.

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!