Samstag, 4. Oktober 2014

Das wohl außergewöhnlichste Spielzeug...

dieses Sommers war eindeutig ein Müllsack! Ein"das will ich unbedingt haben" vom Jüngsten entpuppte sich als das Lieblingsspielzeug aller Kinder für einen ganzen Tag. Nach langem Hin und Her, ich finde Müllsäcke bedenklich, wegen der Erstickungsgefahr, zum Sackhüpfen sind die zu rutschig, sie stinken nach Kunststoff, ... gab ich nach und beschloss, zu beobachten. Mein Sohn wollte den Sack gar nicht als Sack, er lief schnurstracks zum großen Bruder, der ihn aufblasen musste! Abgesehen davon, dass ich das beruhigend fand, fanden alle großen Gefallen am riesigen Flugobjekt. (Anmerkung: Wir haben große, kleine, harte, weiche, leuchtende, verformende, Jonglier-, Klingel-, Stoff-, Gummi-, Leder-, Sitz-, Hüpf-....Bälle)

Erwischt!
Bitte aufblasen...

Super zum Fangen!
Der Sack macht alles mit.
Achtung, Brise!

Trotz meiner anfänglichen Skepsis, fand ich den Sack dann selbst auch wirklich gut und vorallem sehr belastbar!
Ein blaues Exemplar wurde an einem anderen Tag kurzerhand in ein kleines Pool verwandelt und trotz herbstlicher Temperaturen sogar kurz als solches benutzt(!). Es folgten eine kleine Überflutung und langes Gelächter.


Flutwelle!
Das war wieder eine witzige Idee der Kinder, die sich trotz meiner anfänglichen Bedenken zu einem großen Spaß entwickelte. Außerdem lernten die Kinder das Flugverhalten des Sackes und die Kraft des Windes kennen. Auch der Wassersack entwickelte sich zu einem kleinen Experimente-Pool, mit dessen Hilfe die "Wissenschaftler" ebenfalls viel Neues erfahren konnten! Anschließend wurde er übrigens nicht entsorgt, sondern mit einem Schlauch an der Öffnung verstärkt und als Windsack montiert.
Wer denkt, man könne von einem Müllsack nichts lernen, der irrt! Abgesehen von den physikalischen Besonderheiten kamen wir sogar auf die immunsystemstärkende Wirkung der Kneipp´schen Wasserbehandlungen zu sprechen.
Auch für die Schule wären Windsack-Experimente und kleinere Überflutungsszenarien denkbar, falls jemand mal lieber zum Müllsack, als zum Rotstift greifen will!

Kommentare:

  1. You can turn thin black plastic bags into solar balloons - that's a lot of fun too :)

    AntwortenLöschen
  2. Ja es sind doch immer wieder die unscheinbaren Dinge, aus denen man eine Menge herausholen kann.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch wenn man vorher zweifelt...;)
      Liebe Grüße!

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!