Dienstag, 2. Dezember 2014

DIY Malerpalette

Am liebsten verwenden die Kinder zum Malen Lebensmittelfarbe mit Wasser vermischt, obwohl in den Malkästen mehr Farben enthalten sind, fällt ihre Wahl meistens auf die flüssigen, kräftigen Farben. Auch für ganz kleine Kinder geeignet, die Wasserfarbe noch nicht anrühren können! Mein Problem lag bis jetzt in der Aufbewahrung, Muffinsformen und Einkochgläser sind unhandlich und man muss viel Farbe einfüllen. Hier mein "Heureka!" unserer letzten Mal-Aktion:

Die DIY Farbpalette ist, nachdem mit
Heißklebepistole die Stoppel eingeklebt, befüllt und am Rand die Farben 
markiert wurden, gleichzeitig Pinselhalter für 4 Pinsel!

Durch die beiden Leerstellen ist die Palette auch für Malen im Stehen mit Acrylfarben geeignet. Ich habe die Schachtel nach Gebrauch schnell ausgewaschen und getrocknet, man muss sie also nicht zwangsläufig nach einmaliger Anwendung wegschmeißen. Bei anderen selbstgemachten Farben  kann ich mir gut vorstellen, dass man sie einfach in den Stoppeln eintrocknen lässt, wie Wasserfarben, um sie später wieder anzurühren.

So kräftig sind die Farben!

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige Anja, ich habe unabsichtlich deinen Kommentar gelöscht! Danke für das (gelöschte) Lob. :)

      Löschen
  2. Wo besorgst du die Lebensmittelfarben?
    Sind das Trockenfarben?
    L.G. Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "SISSI Lebensmittelfarbe, Firma Anton Schimek", gibt es in jeder Apotheke. Es sind mega ergiebige, billige Trockenfarben in kleinen Papiersackerln.
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  3. Liebe Karin,
    ich hab ja schon viel aus Eierkartons gesehen, aber das ist wirklich sensationell! Super Idee!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Blumen!
      Lieben Gruß und ebenfalls eine angenehme Adventzeit, Karin

      Löschen
  4. Das ist so genial! Vielen lieben Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kinder können durch unabsichtliches Anstoßen auch nicht so schnell ausschütten...
      Es freut mich, wenn du den Einfall nutzen kannst. Liebe Grüße, Karin

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!