Dienstag, 20. Januar 2015

Bauen und Schrauben

Hmm, was das wohl sein mag? Eine alte Festplatte, die die Kinder mit Freude zerlegen und dabei fotografieren. Es war gar nicht so einfach, eine zu finden, die nicht einen speziellen Schraubenzieher verlangte, aber wir haben es geschafft.
Wozu das gut sein soll? Erstens interessieren sich die Kinder nicht unbedingt für Informatik, wie ich schon einmal erwähnte, und zweitens lernen sie so viele Dinge kennen. Ich wusste nicht, wie es drinnen aussieht und auch die kleinen Feuchtigkeitsfresser hätte ich nicht vermutet. Drittens lernen die Kinder, weil sie unmittelbar beim Aufschrauben bemerken, dass Staub sofort an den Teilen haftet, warum man empfindliche Elektronikteile nicht einfach öffnen und reparieren kann und dass die Produktion unter Schutzatmosphäre erfolgen muss.







Wer genau hinsieht, kann übrigens erkennen, dass
bei uns sogar die Kamera bunt angemalt ist!
Etwas einfacher, aber auch ganz toll sind Metallbausätze, die
ich natürlich mal beim Flohmarkt ergattert habe.
Ein Baustein-Klassiker für die Kleinen. Baby an Board!

Danke an einen lieben alten Freund, der uns vor Weihnachten mit allerhand elektronischen Teilen zum Schrauben und mit einem ausgemusterten Computer versorgt hat, der meine Arbeit wirklich sehr erleichtert. Zum Glück hat er den Kindern auch alles so gut erklärt, sodass sie mir jetzt helfen können, wenn ich einmal etwas nicht weiß...

Kommentare:

  1. Antworten
    1. ...musste einfach mal gesagt werden, nachdem du uns so tatkräftig unterstützt! :)

      Löschen
  2. What a great idea! I wish you had posted it a few weeks ago before we got rid of our very old computer. I should have thought to let my son at it - he would have loved that!

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich toll! Danke für die guten Ideen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klappt auch gut mit alten Weckern, Radios und der gleichen!

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!