Dienstag, 13. Januar 2015

Blumen laminieren

Wir haben schon öfters Blumen und Blätter laminiert, dafür verwende ich gewöhnlich mein altes, ausrangiertes Laminiergerät, um das neue zu schonen.

Blumen, Glitter, Stoff, Karton.
Sogar Pfeifenputzer kann man laminieren!
Eine glitzernde Geburtstagskarte.
Oh!
Blattgesichter.

Beim unteren Beispiel griff ich lieber zum Bügeleisen (nicht zu heiß einstellen!), denn wir fügten den natürlichen Elementen zur Abwechslung bunte Wachsmalkreiden-Brösel, mit einem Messer abgeschabt, hinzu. Beim Bügeln trat, wie befürchtet, an den Rändern das flüssige Wachs aus, das das Laminiergerät entweder ganz verklebt oder beim Aufheizen immer wieder schrecklich stinkt. Diese Arbeit können auch schon kleine Kinder machen, wenn man ihnen Folie, Blumen und fertige Brösel bereitstellt und das Kunstwerk selbst bügelt.
Blumen arangieren, Wachs dazwischen streuen und bügeln.
Wir haben stark pigmentierte Kreiden verwendet.
Vor die Lampe gehalten. Im Fenster sind sie noch schöner!

Kommentare:

  1. Wow! Ein toller Effekt mit den Ölkreidenraspeln.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren auch sehr begeistert über die Ergebnisse!
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  2. We've ironed crayon shavings like that before, but I've never thought to mix them in with other elements like flowers or leaves...very interesting!

    AntwortenLöschen
  3. WOW, die sind ja toll geworden. LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Kompliment! Herzliche Grüße, Karin

      Löschen
  4. I'd never thought to laminate anything except paper! I love the mixed media and the potential of this activity. I think you have opened up a whole new art experience to me!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks for your nice comment, Claire!
      The background of our blog is also laminated. We mixed coloured wool and glitter!

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!