Dienstag, 10. Februar 2015

DIY Knochenmodell

Das Knochenmodell aus Schwamm und Schwammtuch habe ich bei Phyllis abgeschaut und mit den Kindern gemeinsam umgesetzt.

Folierte Beschriftungspfeile


Für alle "Nicht-Biologen" habe ich ein gemeinfreies Bild zum Aufbau des Knochens gefunden (Quellenangabe unter dem Bild). Die Kinder verwenden für Anatomie stets unser bewährtes Buch "Der Körper des Menschen" von Adolf Faller. (Nachdem das Werk aus meiner Ausbildungszeit stammt, erspare ich euch lieber den Anblick.)

„Illu compact spongy bone“ von SEER - U.S. National Cancer Institute's Surveillance, Epidemiology and End Results (SEER) Program (http://training.seer.cancer.gov/index.html)Exact adress. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Illu_compact_spongy_bone.jpg#mediaviewer/File:Illu_compact_spongy_bone.jpg
 
Das tolle Experiment zur erstaunlichen Stabilität unserer Knochen durfe ich bei  Claire kennenlernen. Dass einem so anschauliche Modelle und Versuche nicht in der Ausbildung zum Biologielehrer vermittelt werden, ist wirklich schade. Deshalb danke ich meinen lieben Bloggerkolleginnen umso mehr für die Inspiration! Die Kinder waren von dem gebastelten Knochen sehr angetan und alle mussten testen, ob sie es nicht vielleicht doch schaffen, den Knochen zu brechen!





Ein Strohhalm knickt so leicht,
das muss doch auch mit den geklebten funktionieren...
oder eben auch nicht! (Egal, wie fest wir drücken.)
Dabei sind es gar nicht soviele!

Das gleiche Prinzip lässt sich auch auf uns Menschen umlegen, nur gemeinsam sind wir stark!

Kommentare:

  1. Tolle Modelle und ein tolles Experiment! Werde ich mir merken!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie kann ich die Bilder nicht sehen - nur ich nicht, oder alle? Danke und liebe Grüße!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte klappen, bitte Bescheid geben, wenn nicht! Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Bei mir sind die Bilder auch nicht zu sehen, nur die Beschriftung darunter.
    LG Bia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte klappen, Bia. Oder doch nicht? Liebe Grüße, Karin!

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!