Dienstag, 3. Februar 2015

Mathematik-Helfer für Groß und Klein

Ein außeridisch gutes Spiel, wieder von unserem Flohmarkt, ist die "Rechengalaxie", für Spieler ab 11. Es ist nicht nur optisch ein Hit, es ist auch in mehreren Schwierigkeitsstufen spielbar, sodass Kinder mit unterschiedlichem Wissensstand gleichzeitig teilnehmen können. Schön finde ich, dass helfen nicht nur geduldet, sondern sogar gewünscht wird. Ziel des Spieles ist es, ein vollständiges Abbild der Supanova, für die man durch Beantworten einer Frage je ein Plättchen auflegen darf, beim Joker aber auch mal eines abgeben muss, zur Erde zu senden. Die Fragen unterteilen sich in Textrechnungen, Geometrie und Algebra in je zwei Schwierigkeitsstufen und decken sich mit dem Lehrstoff für Mathematik von Klasse 4-7. Auf jeder Karte finden sich drei unterschiedlich schwierige Fragen, sodass nochmal differenziert werden kann!





Eine ganze Kiste mit unterschiedlichen Gratismaterialien steht immer bereit, Dominos, Karteien, kleine Spiele von Monika Wegerer, Susanne Schäfer, aus der Lehrmittelboutique und von anderen GratismaterialanbieterInnen.


Sehr beliebt ist der Rechencomputer, wir haben das Spiel auch in Form eines Teddybären, der kommt allerdings weit weniger oft zum Einsatz.
Die Rechenstreifen, die nur einseitig bedruckt waren, habe ich auf den Rückseiten per Hand mit weiteren Aufgaben versehen.


Ganz wichtig, die verliebten Zahlen!
Schön verpackt und bunt gestaltet.
Vorder- und
Rückseite!
Eine Zahl- viele Darstellungsmöglichkeiten!

Dominos, selbst gestaltet, für jedes Alter.
Eine hübsche Idee, englische Zahlwörter auf der Prallinen-
Schachte, Zahlen zum Auflegen.
Unmengen von Falsch- ähm Spielgeld für die Kassa,
 die gleichzeitig als Taschenrechner verwendet werden kann.
Bunte Karten zum Zählen und Zuordnen.
Immer beliebt sind die Rechenpuzzles zum Kleben, in verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Designs, von Danielas Ideenreise.


Ganz hilfreich und schon x-mal verwendet sind unsere Recheneier, inklusive Schachteln, für den Zahlenraum bis 30. Wer möchte, kann die ausgeblasenen, mit Serviettentechnik gestalteten Eier, in meiner Ideensammlung (gesamtes Heft als pdf), Seite 40, ansehen und nachbasteln.

Kommentare:

  1. Wieder ein tolle Zusammenstellung!
    Wenn da Mathematik nicht Spaß macht!
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, wenn etwas für dich dabei war, Anja. Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Where do you store all your games - you seem to have lots and lots! Storage is an issue for us so we have to keep pruning what we have if we want to add any more. Yours all look great fun!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. We store them all in one place in the livingroom. They cover almost the whole wall! zu

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!