Montag, 2. Februar 2015

Fleischfressende Pflanze

Die Kronkorken werden mit Zangen bearbeitet, die einen abflachen, die anderen in der Mitte knicken. Anschließend mit Acrylfarben bemalen und mit Heißkleber auf Elektrikerdraht (einer mit Kunststoffummantelung) kleben.


Wer sich ü
ber unsere silbernen Blumentöpfe wundert,
das sind gewendete Verpackungen von Nüssen. Da ich viele Milchprodukte, süß wie salzig, durch Cashews ersetze und wir gern auch andere Nusssorten knabber oder verbacken, haben wir genug Tüten. Die Erde haben wir mit Hilfe von Kieselsteinen dargestellt, darin bleiben auch größere Pflanzen stabil.






Das letzte Exemplar hat mein jüngster Sohn gebastelt, er wollte weder Kronkorken noch Draht  bemalen, obwohl wir ihn sehr dazu ermutigt haben. Trotzdem schön geworden und vielleicht eine lustige Geschenksidee für einen Biertrinker.

Mit den größeren Kindern habe ich natürlich gleich den Lebensraum Moor wiederholt, wir haben besprochen, wie die Venusfliegenfalle "funktioniert" (es gibt da auch eine "Biene Maja" Folge, in der Willi in genau so einer Pflanze gefangen wird), welche fleischfressenden Pflanzen es sonst noch gibt, dass Torfabbau die letzten wunderbaren Lebensräume unwiederbringlich zerstört und dass Heilmoor ein breites, gesundheitsförderndes Wirkspektrum auf Mensch und Tier hat.

Kommentare:

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!