Mittwoch, 9. September 2015

Fahrradwerkstatt und starke Frauen...

... oder ein neuer Fall für "Selfwoman". Habt ihr schon einmal den Reifen eines uralten Kinderrades gewechselt? Also das war mein erster und es war echt schwer, den steinharten Mantel von der Felge zu bekommen. Zu meiner Freude haben die Kinder die Räder vom Fahrrad abmontiert, nachdem ich die festgerosteten Schrauben mit allen erlaubten und unerlaubten Hilfsmitteln, wie Rohr- und Flachzange, gelockert hatte. Mein Plan war, den Kindern zu zeigen, wie man Reifen wechselt, Ventile einrichtet, Lenker und Sitz verstellt, Bremsen nachzieht, Schaltung korrigiert, Kette schmiert und Kotflügel repariert, damit sie diese Arbeiten später einmal selbst durchführen können. Und es funktionierte! Ich benötigte zwar zwei Tage (weil ich nach dem ersten Reifenwechsel nicht mehr genügend Kraft in den Händen hatte), aber nun sind alle Räder generalüberholt. Witzig ist, dass sich bei der ersten gemeinsamen Ausfahrt mein(!) Fahrradständer lockerte, sodass wir erst weiterfahren konnten, nachdem ich ihn mittels Fahrradschloss provisorisch am Rahmen befestigt hatte.
Insgesamt machte uns die Arbeit, wenn auch nicht so einfach wie gedacht, großen Spaß und wir konnten alle daraus lernen (fürs Leben).

Schlauch und Mantel getauscht.

Kleine Helfer, große Hilfe.

Um meine kürzlich begonnene Serie, "Starke Frauen" (Gedankenseite), fortzusetzten und um mich nicht, wegen ein paar neuer Reifen, als Heldin darzustellen, stelle ich nun eine richtig starke Frau und liebe Freundin vor, die sich in der internationalen Parkour und Freerunning Szene bereits einen Namen gemacht hat. Das Besondere, sie unterrichtet nicht nur Sport, sondern ihr könnt euch gerne an sie wenden, um Kindern eine Schnupperstunde oder eine Ausbildung angedeihen zu lassen. Dazu bitte einfach über Facebook oder mittels Kommentar bei Youtube direkt mit Christanja Kontakt aufnehmen.




Zum letzten Video, von dem ich anfangs dachte, es zeige ihre aktuelle Leistung, meinte Christanja, da habe sie gerade erst mit Trainieren begonnen(!). Aber seht einfach selbst, wie rund und gleichförmig sie, im Vergleich zu anderen Größen dieser Sportart (Video 2), ihre Bewegungsabläufe gestaltet.
Schön, dass sie mit viel Freude und Engagement ihr Wissen und Können an Kinder weitergibt!

Kommentare:

  1. Ja, das ist wirklich Lernen fürs Leben! :-) Und noch dazu ein Lernen, dass unglaublich viel Spaß macht.
    Viele tolle Ausfahrten mit euren Rädern,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Das ist lieb von dir, Anja!
      Grüße, Karin

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!