Montag, 22. Februar 2016

Winterfun (1)

Natürlich ist der Winter eine Jahreszeit, die Kindern auch ohne "erzieherischen Eingriffen" Spaß macht. Rodeln, Bobfahren, Schneeballschlacht und Schneemannbauen, wer kennt das nicht aus der eigenen Kinheit?
Um das Überangebot an Schnee und Eis noch besser nutzen zu können, lernen die großen Kinder bereits praktische Arbeiten, die im Winter rund ums Haus notwendig sind. Riesige Eiszapfen quellen aus unseren Dachrinnen, und belasten diese mit ihrem enormen Gewicht. Damit die Regenrinne keinen Schaden davon trägt, schlagen sie die Eiszapfen (die ohne Leiter erreichbar sind) mit Gartenwerkzeugen ab.



Für die kleinen Geschwister nicht nur spektakulär beim Zusehen, sondern auch danach eine Erfahrung für sich. "Schau, Mama, der Eiszapfen ist soooo groß und soooo schwer!"



Bäume und Sträucher, die durch die Schneeelast zu knicken drohen, werden sanft vom Schnee befreit.



Wer sich in Hof und Einfahrt sicher bewegen möchte, bzw. wer die Haustüre noch aufbekommen möchte, sollte regelmäßig schneeschaufeln. Für Groß und Klein eine gesunde, erfrischende, lustige Aufgabe!




Auch Spaß muss sein! Deshalb können die Kinder nach Herzenslust bauen, graben und (mit Lebensmittelfarbe!) im Schnee schreiben und zeichnen. Einfach mit Wasser verdünnen, in eine Sprühflasche füllen und der Farbenspaß kann schon losgehen. Als Elternteil sollte man sich zur Verfügung halten, denn die Flasche ist schnell versprüht und regelmäßig werden neue Farben benötigt.






(Das Tragen weißer oder heller Schibekleidung ist beim Sprühen nicht zu empfehlen.)

Kommentare:

  1. Wow, wo habt ihr denn den Winter her? Bei uns kann man davon nur träumen. Tolle Bilder.
    liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anja! Wir sind jetzt in einem sehr schneereichen, eher abgelegenen "Zipfel" Niederösterreichs. Voraussichtlich wird der Winter hier noch etwas länger dauern. :)

      Löschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!