Sonntag, 14. Dezember 2014

Weihnachtsbäumchen

Nach dem, um einiges schwierigeren, Vorbild bei Pinterest haben wir im Nu dieses kleine Bäumchen gestaltet und als eine unserer ersten Dekorationen  in einen Blumentopf gesteckt.



Ganz toll sind echte Mini-Nadelbäumchen als kleines Geschenk in diesen Tagen. Die Kinder haben sich über ihre sehr gefreut und ihnen sofort einen Platz im Garten gesucht. Es war witzig, denn die anderen möglichen Geschenke im Geschäft waren eine Flasche Wein und eine Schachtel Prallinen. Der Verkäufer staunte nicht wenig, als die Kinder sagten, sie wollen die freundlich gereichte Schokolade nicht, sondern lieber ein Bäumchen!

Eierkartonspitzen-Baum
Recycle-Version


und ein (nacht)leuchtendes Bäumchen!
Bäume bauen für Kleine.
Im letzten Jahr hatten wir mehrere dieser Bausteinbäumchen unter dem großen Christbaum, fertig gebaut, mit Lametta und anderem Schmuck haben sie uns zwar gut gefallen, aber wir waren, dank Katzen, die Feiertage über ständig mit Ausbesserungsarbeiten beschäftigt.
Für kleine Kinder kann es eine große Freude sein, wenn sie ein schönes Bäumchen aus Filz oder einfach eine Zeichnung schmücken dürfen. Vom Weihnachtsbaum an der Wand (Pinterest) bis zu fertigen Vorlagen (Activity Village) gibt es unzählige Ideen, bei uns gab es schon eine Idee mit Lego und für alle Kleinkindbeschäftigung-Fans sollten sich vor Weihnachten noch ein, zwei Beiträge dazu ausgehen, oder besser gesagt, in die Planung pressen lassen.

Orangen-Koksbäumchen mit Kürbiskernglasur
Ein Rechenbaum!
Mehr Rechnungen.
Die schönen, sehr animierenden Kugeln von Stephany ließen sich auch gut auf einen großen Baum hängen. Bis der steht, wird es bei uns noch etwas dauern, obwohl ich es viel besser fände, den ganzen Advent einen prächtig geschmückten Baum zu haben. Nachdem es für uns immer schon Routine ist, erst am Weihnachtsabend den Baum samt Geschenken zu präsentieren, habe ich einfach zu spät daran gedacht, dass wir das nur ändern brauchen. Aber nächstes Jahr wird garantiert "amerikanischer". Die Kinder wollen ohnehin immer schon lieber einen Tag später feiern, dieses Weihnachtsmann-Weihnachten kommt bei ihnen besser an, weil sie die Geschenke lieber in der Früh bekommen. Sie finden es gemütlicher und sind fit zum Spielen. Praktisch für die Kinder (und nicht wegzudenken bei der Entscheidung einen Tag später zu feiern) ist die Tatsache, dass am Abend des 24. das Christkind bei den Verwandten schon auf sie wartet.
Besonders schön zu beobachten ist in Vorweihnachtszeit, wie schnell sich die Kiste für fertig gestaltete Christbaumdekorationen füllt!
Auf der Rezepte-Seite könnt ihr die Adventkalenderfüllungen und einfache Arbeiten ansehen, die Bücherseite führt zu immer neuen Lieselotte-Bildern und die Kunstseite ruht auch nicht! 

Kommentare:

  1. Sehr kreativ! Ich glaube wir haben aus dem Teilen des ersten Christbaums (der aus weißem Papier) früher mit meiner Oma immer Sterne gebastelt.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, du meinst Foliensterne, die kenne ich auch noch von früher! (Und bin kürzlich in einem Bastelbuch über die Anleitung gestolpert, vielleicht haben wir noch Folie...)
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  2. Well, you're not going to be lacking for trees this year! I love all of the designs, they are very cleverly done.

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!