Samstag, 17. Januar 2015

Handpuppen

Wie schon gestern angekündigt, zeige ich heute zwei Handpuppen, die meine Söhne in Eigenregie hergestellt haben. Die erste, der einäugige grüne Geist, wurde von meinem Sohn, Schulstufe 2, aus einem Nähbuch abgezeichnet, auf den Stoff übertragen und von Hand genäht. Ich fand das Ergebnis wirklich super, denn er hat die Puppe ganz allein gefertigt.


Die zweite Handpuppe hat mein ältester Sohn, Schulstufe 6, gemacht. Allerdings ganz ohne Vorbild. Er hat lange überlegt, wie er Körper, Kopf und Mund schneiden und zusammensetzen muss. Nachdem der Plan in seinem Kopf existierte, schnitt er ohne Vorzeichnung drauf los und nach einiger Nähzeit durften wir Kermit bewundern.


Ist er nicht ganz toll geworden?

Abgesehen davon, dass die Kinder mit den Puppen richtige Filme durchspielen, ihre Stimmen verstellen und sogar freiwillig Geschichten über sie schreiben, interessiert sich mein Sohn plötzlich für das Bauchreden. Auch wenn es noch nicht ganz so gut klappt, wie bei seinem neuen Vorbild Sascha Grammel, er übt und übt!




Und Kermit wird selbstverständlich überall hin mitgenommen!

Kommentare:

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!