Mittwoch, 18. Februar 2015

1880

...das waren noch Zeiten und vorallem, das waren noch Bücher!
Auch wenn die Exemplare der heutigen Zeit so aussehen, als wären sie leinengebunden, das ist zu 99% nicht wahr. Verwendet man die Bücher häufig oder geht der Sache "mechanisch" auf den Grund wird man feststellen, dass ein ganz schmaler Streifen Leinen im Buchrücken zwischen Papier und Karton geklebt wurde (genau so, dass man es sieht), um den Eindruck der Leinengebundenheit zu erzeugen.
Bei alten Büchern ist das Leinen überall, es erhöht die Haltbarkeit um ein Vielfaches!

Um ehrlich zu sein, ich habe dieses wundervoll erhaltene Exemplar nur erworben (Flohmarkt), weil ich die goldenen Seiten so wahnsinnig schön finde. Ich habe schon darauf geachtet, dass es sich nicht um ein altes "Gotteslob" (von daher kenne ich die Goldseiten überhaupt) handelt, aber mehr auch nicht. Erst zuhause habe ich diesen Schatz so richtig erschlossen und festgestellt, es handelt sich um ein "Vor aller Kriege-Buch", also frei von versteckten nationalsozialistischen Botschaften oder anderem politischen Zeug! Ich war mehr als positiv überrascht, es wurde sogleich mein neues (altes) Lieblingsbuch. Ich muss jetzt nur aufpassen, damit es bei mir in kurzer Zeit nicht mehr Gebrauchsspuren abbekommt, als in den letzten 135 Jahren.
Gut erhalten.

Und soooooo schön!
Es wurde sicher gut behütet und richtig gelagert.

Eine großartige Sammlung.
Von 1880!

Die Schrift ist wirklich gewöhnungsbedürftig, als ich klein war, konnte ich sie viel besser lesen, mittlerweile bin ich total aus der Übung, aber es wird besser, je öfter man liest. Ich habe ein paar meiner Lieblingsstellen abgelichtet und werde nun auch öfters aus dem Werk zitieren, da viele Inhalte wie geschaffen für die heutige Zeit sind.


 
 





Das Buch eignet sich nicht nur hervorragend, um den Kinder die alten Klassikern schmackhaft und vertraut zu machen, sondern vorallem um wichtige, zum Teil fast verloren gegangene Werte und Tugenden wieder "auszugraben" und mit ihnen zu besprechen.Wir werden noch viel Freude damit haben.

Kommentare:

  1. Ein tolles Buch! Ich habe nur ein Gebetbuch aus dieser Zeit, von meiner Urgroßmutter vererbt. Aber die Bücher damals hatten schon noch eine andere Seele. Deines hat auch noch so einen tollen Inhalt. Da hast du einen wahren Schatz gefunden.
    lg
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und das zu einem Spottpreis!
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  2. Mir gehts mit der Schrift genau so! Als Kind gabs einfach noch mehr Bücher, bei Oma und so, in anderen Schriftarten. Ich konnte als Kind auch Kurrent lesen. Jetzt plag ich mich schrecklich damit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sieht das nirgends mehr. Schade. Ich hab für meine Kinder ein Kurrentalphabet ausgedruckt und in eine Alphabetmappe gesteckt (mit Hieroglyphen, Blindenschrift...). Als Kinder haben wir in Runen und Kurrent Geheimbotschaften ausgetauscht, das hatte was...
      Liebe Grüße, Karin

      Löschen
  3. What a great find! The illustrations are beautiful. I inherited most of my Granny's books and they really were beautifully made back then.

    AntwortenLöschen
  4. Thanks, Claire! When my grandmas died, almost everything disappeared somehow...
    It´s good for you and the kids to own such a treasure!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!