Samstag, 23. Januar 2016

DIY Computertisch

Der Laptop soll in der Küche sein, abgesehen davon, dass dieser Raum durch E-Herd und Geschirrspüler bereits Elekrtosmog-Zentrum des Hauses ist, habe ich mein Mini-Büro gerne dort, wo ich mich am meisten aufhalte. Nachdem nur niedrige Tische zur Hand waren und das Internet nach langem Warten schließlich doch verfügbar war, musste eine schnelle, gute Lösung her. 
In die ungenutzte Ecke integriert sich nun ein alter Kinderhochstuhl, der es mir ermöglicht, nicht nur alle nötigen Geräte platzsparend unterzubringen, sondern auch rückenschonend zu arbeiten. Die Tischplatte, auf der der Laptop steht, lässt sich beliebig nach vorne und hinten schieben, die Scannerabdeckung problemlos öffnen.



Recycling- einfach, schnell und effektiv.
Der Drucker ist übrigens von der Firma Epson (L355), für Vieldrucker, dank wiederbefüllbarer Tintentanks, sehr zu empfehlen. Die Handhabung ist einfach, Papierstau innerhalb weniger Sekunden behoben und im Gegensatz zu meinem vorigen Gerät sehr sparsam (geringer Verbrauch und günstige Nachfülltinte).

Kommentare:

  1. Super Idee! Ich habe auch noch so einen Stuhl rumstehen. Jetzt habe ich gleich viele Ideen zur Benutzung. Danke für die Inspiration :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne Stephany und danke für deinen lieben Kommentar! Herzliche Grüße, Karin

      Löschen
  2. I've never thought of a high chair as a computer table - but it looks to be perfect. Great problem solving!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!