Dienstag, 2. Februar 2016

Jetzt wird´s bunt!

Heute zeige ich tolle Lampenschirme, die meine Kinder gefertigt haben. Einfach einen Luftballon aufblasen, Maizena (Maisstärke) mit Wasser zu Kleister kochen, Ballon einstreichen (großer, weicher Pinsel) und mit jeweils einer Lage von Küchentüchern oder Servietten (sonst bilden sich zwischen den einzelnen Lagen Blasen!) bekleben, wieder kleistern, wieder eine Lage. Es sollten pro Ballon mindestens drei Schichten aufgetragen werden, da das Papier sonst zu dünn ist und beim Trocknen reißt. Die Ballons stellt man während des Arbeitens am besten in eine Kaffeetasse, so bleibt unten (beim Knopf) ein Loch, das später genau auf unsere Spots passt. Achtung, Temperaturschwankungen beim Trocknen können zum vorzeitigen, unerwünschten Platzen der Ballons führen. Sind die Kunstwerke trocken, Luftballon anstechen und entfernen, mit Draht durchbohren und an den Glühbirnen (LEDs oder Energiesparlampen, herkömmliche Birnen werden so heiß, dass die Papiergebilde Feuer fangen) befestigen. Achtung, Stromschlaggefahr! In unserem Fall handelt es sich um eine 12Volt Leitung, da kann nichts passieren, bei 220Volt Leitungen isolierten Draht verwenden oder Fachmann hinzuziehen.















Wer genau hinsieht, erkennt, dass meine fantastischen Kreativlinge auch andere Materialien, wie Ostergras, Transparent- und Krepppapier verwendet haben.
Und wer denkt, es mache keinen Unterschied, der sehe und beurteile selbst:

Kommentare:

Danke für dein Interesse, ich freue mich auf deinen Beitrag!